Backidee: Lemon Curd Tarteletts mit Philadelphia-Creme

24 Mai

Ich liebe Lemon Curd und das besonders im Sommer, wenn die Sonne brennt und ich Hunger auf Süßes habe. Gerade dann ist mir ein erfrischendes, zitroniges Törtchen viel lieber, als eine schokoladige Fondanttorte. Und dieses kleine leckere Törtchen hat nochmal einen kleinen frischen Sonderkick, durch die cremige Philadelphia-Creme. Und wer auf Fertigprodukte nicht verzichtet, kann es locker in 5 Minuten zauber. Ich hab hier jedoch jetzt ein vollkommen selbstgemachtest Törtchen, das dauert zwar etwas länger, aber ist deutlich billiger und ich bilde mir ein, noch einen Ticken leckerer.

 

Bild

Für 4 dieser leckeren Tartletts braucht ihr:

Für den Teig:

150g Mehl

2 Eiweiß

62g Zucker

62g Margarine

Für das Lemon Curd:

ca. 5 EL Speisestärke

200ml Zitronensaft (frischgepresst oder Direktsaft aus der Flasche, kein Konzentrat)

3 Eigelb

225 Zucker

2 Pck. Vanillezucker

Für die Philadelphia-Creme

75g Philadelphia Joghurt

3 EL Rama Cremefine (wie Creme fraiche zu verwenden)

abgeriebene Schale einer Zitrone

2 EL Vanillezucker

1 EL Zitronensaft

2 EL Zucker

Zubereitung:

1) Der Teig:

Ihr mischt alle Zutaten und verknetet sie mit dem Handmixer. Danach mit der Hand nochmal solange kneten, bis ihr einen geschmeidigen gleichmäßigen Teig habt (sollte er zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl unterkneten). Den Teig dann ausrollen und in die gefetteten Tartelett Förmchen (es gehen auch kleine Springformen oder ihr nehmt eine größere Springform) geben. Den Teig im Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und bis zu Backen im Kühlschrank lagern.

2) Das Lemon Curd:

Trennt die Eier und verquirlt das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker. Die Stärke rührt ihr mit dem Zitronensaft an und vermischt die Masse danach mit der Eimasse. Alles zusammen wird unter rühren aufgekocht. Nicht zu stark kochen, nur köcheln lassen, damit das Eigelb nicht gerinnt. Die Masse abkühlen lassen. Da ihr nicht alles benötigt, könnt ihr die Hälfte in Schraubgläser mit Deckel füllen und diese sind im Kühlschrank ca. 2 Wochen haltbar.

3) Wenn das Lemon Curd fertig ist, könnt ihr die Tarteletts backen. Für ca. 15 Minuten bei 180°C backen. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Danach aus der Form lösen.

4) Die Philadelphia-Creme:

Dafür einfach alle Zutaten zusammen glattrühren und nach Belieben abschmecken.

5) Alles zusammensetzen:

Ihr füllt nun das Lemon Curd in die gebackenen Tarteletts, lasst etwas für die Deko über. Danach streicht ihr die Philadelphia-Creme auf die Tarteletts. Jetzt könnt ihr mit dem restlichen Lemon Curd und abgeriebener Zitronenschale die Tarteletts noch verzieren.

Nun ab in den Kühlschrank und etwas durchkühlen lassen oder einfach direkt genießen.

Ich wünsch euch allen noch einen schönes und erfrischendes Wochenende. Genießt die Sonne.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: