Produkttest: Braun Silk – Epil 9 – 561 Epilierer

23 Apr

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich vor Freude durch die Wohnung gehüpft bin, als ich die Mail las, dass ich den neuen Braun Silk Epil 9 testen dürfte. Ich hatte mich für das Projekt auf for-me online beworben und gehörte zu den Glücklichen 500, die das für sie passende Set (es gibt insgesamt fünf unterschiedliche) testen dürfte. Da ich eigentlich schon sehr lange meinen billigen und sehr schmerzverursachenden Epilierer gegen ein tolles, hochmodernes Gerät von Braun tauschen wollte, kam dieser Test natürlich mehr als gelegen. Bisher waren mir die Braun Epilierer schlicht und einfach zu teuer.

IMG_5704

Weniger Tage später durfte ich dann auch endlich mein Paket in Empfang nehmen. Ich bekam das „Grund“-Set, den Braun Silk Epil 9-561. In dem Paket enthalten waren das Grundgerät, ein Massageaufsatz, ein Rasieraufsatz mit Trimmer, ein schmaler Aufsatz für besseren Körperkontakt, ein breiter Aufsatz für besseren Körperkontakt, ein kleiner Reinigungspinsel, Ladekabel mit Ladestation und ein kleiner, schlichter Aufbewahrungsbeutel. Als erstes wurde der Epilierer erstmal aufgeladen, damit es schnell ans testen gehen konnte. Der Epilierer lädt in etwa eine Stunde und soll dann 40 Minuten durchgängig durchhalten. Bis zum Akkuende bin ich bisher aber noch nicht gekommen. Während des Ladevorgangs hab ich mich erstmal mit dem Zubehör vertraut gemacht.

Der Epilierer selbst

IMG_5737

Der Silk Epil 9 Wet&Dry zeichnet sich dadurch aus, dass er eine 40% breitere Fläche hat. Er ist auch wirklich breiter, als alle bisher erhältlichen Epilierer von Braun, ob es aber wirklich 40% sind, kann ich nicht beurteilen. Durch die breitere Fläche erwischt man natürlich mehr Haare in einem Zug, was die Epilation deutlich beschleunigt. Außerdem hat er zwei Geschwindigkeitsstufen, langsam&sanft oder schnell&effizient. Besonders praktisch ist das LED-Light an der Vorderseite, wodurch man alle Haare gut erkennt und sieht wo man noch epilieren muss. Der Epilierer soll übrigens Haare ab 0,5mm erwischen, also sogar kürzere, als Wachs es tut. Absoluter Vorteil ist jedoch, dass der Silk-Epil 9 genauso wie sein Vorgänger, der Silk-Epil 7, kabellos funktioniert und deshalb auch wasserfest ist. Eine Epilation unter der Dusche ist weitaus angenehmer. Als Brillenträger hat man hier jedoch den Nachteil, dass man natürlich nicht so gut jedes Haar erkennt. Bei mir ist das zumindest so, weil ich auch nicht mit Brille dusche und ohne leider ein ziemlicher Maullwurf bin 😀

Der Massageaufsatz

IMG_5735

Bei der Lieferung ist der Massageaufsatz zu Beginn als erstes aufgesteckt. Er enthält links und rechts kleine Kugeln mit winzigen Pieksern, die sich auf der Haut wirklich angenehm anfühlen. Bei der Epilation hab ich auch festgestellt, dass dies wirklich der angenehmste Aufsatz ist. Durch die gleichzeitige „Massage“ wird das Zupfempfinden spürbar gemindert und es tut wirklich nicht mehr so weh, wie man denkt.

Die Aufsätze für verbesserten Körperkontakt

IMG_5733

Der schmale Aufsatz ist extra für empfindlichere Zonen und das Gesicht gedacht. Ein Epilieren kommt für mich hier jedoch nicht in Frage, weshalb dieser Aufsatz für mich eher unnütz ist. Der breite Aufsatz ist in Ordnung, aber kein Vergleich zum Massageaufsatz. Meines Erachtens nach erwischt man auch mit beiden Aufsätzen gleich viel Haare, weshalb auch der breite Aufsatz bei mir eher keine Verwendung findet.

Der Rasieraufsatz (mit Trimmer)

IMG_5730

Der Aufsatz ist wirklich praktisch. Ich besitze bereits einen elektrischen Rasierer von Braun und grad in der Bikinizone verwende ich diesen gern. Elektrische Rasierer (auch dieser Aufsatz) sind ja für gewöhnlich nicht so gründlich, wie eine Nassrasur, aber besonders in der Bikinizone ist das tatsächlich angenehmer, wenn es nicht „babyglatt“ ist. Zum einen aus ästhetischen Gründen, zum anderen kein einwachsen von zu kurzen Haare, keine starke Hautreizung, kein Jucken und keine kleinen Pickelchen. In diesem Fall ein eindeutiges Ja für elektrische Rasierer. Und bei diesem Rasieraufsatz ist wirklich praktisch, dass er (wie der ganze Epilierer) wasserfest ist. Das war mein Alter nämlich nicht. Jetzt geht es also noch um einiges schneller, weil man den Rasierer einfach fix mit unter die Dusche nehmen kann. Wirklich praktisch.

Ladestation, Reinigungsbürste & Aufbewahrungsbeutel

IMG_5740

Alles sehr praktisches Zubehör. In der Ladestation steht der Epilierer sicher und jederzeit greifbar im Bad. Falls man ihn mitnehmen will, kann man die Station auch einfach zuhause lassen und nur das Ladekabel mitnehmen. Mit dem Pinsel lassen sich schnell kleinere Haare entfernen, für eine gründlichere Reinigung kann man den Epilierer vollständig unter Wasser reinigen. In dem kleinen, schlichten Beutel hat man alles beisammen (es passt auch alles rein) und nichts kann verloren gehen.

Also ich bin wirklich absolut begeistert, auch nach einiger Zeit noch immer. Ich musste mittlerweile das erste Mal nachepilieren, weil sich nun doch die ersten Stoppen zeigten, aber es hat doch knapp 3 Wochen gehalten, bevor ich das erste Mal wieder nach epilieren musste. Trotz des doch sehr hohen Preises, kann ich den Epilierer doch wärmstens empfehlen. Wer also über die Anschaffung eines neuen Epilierer nachdenkt und bereit ist etwas mehr auszugeben (vielleicht gibt es den Silk Epil 9 ja mal im Angebot) der sollte sich den Silk Epil 9 auf jeden Fall einmal näher anschauen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: