Post aus meiner Küche: Sommer im Glas

5 Sep

Hey hey, lange war es hier wieder still, das hat mal wieder persönliche Gründe. Denn ich bin derzeit sehr eingebunden in die Planung eines besonderen Ereignisses, was es ist erfahrt ihr, wenn es so weit ist 😉
Trotzdem wollte ich es mir nicht nehmen lassen, an der aktuellen Tauschrunde von Post aus meiner Küche teilzunehmen. Ich hab ja bereits vor einiger Zeit schon einmal teilgenommen und da hat es mir schon riesig Spaß gemacht. Meine Tauschpartnerin zum aktuellen Thema „Sommer im Glas“ ist die liebe Bina von S.N.A.G. Das Thema passt wirklich perfekt, gerade jetzt wo der Trend mit dem einkochen und einmachen wieder aufkommt. Früher hat unsere Nachbarin immer ganz viel eingekocht und meine Mama teilweise auch, heute übernehme ich das selbst. Es ist eine schöne Möglichkeit eigenes Obst oder Gemüse zu konservieren ohne den Tiefkühler proppevoll zu haben. Aber auch andere viele tolle Dinge lassen sich im Glas zaubern. Passende Gläser und Flaschen findet man übrigens gerne im Handel. Einfach mal beim nächsten einkaufen mal die Augen aufhalten. Ich hab mich in dieser Runde entschieden einen Ketchup, Sirup zum mischen und einen Mix zum fertig kochen in mein Paket zu legen.

IMG_5876

Die Rezepte dazu kommen jetzt.

Himbeer-Johannisbeer-Ketchup

IMG_5881
Dafür braucht ihr 350g Himbeeren, 250g Johannisbeeren, eine Dose (400g) Tomaten, 200g rote Zwiebeln, 125g Zucker und Gewürze nach Belieben (Pfeffer, Salz, Lorbeer, Piment, Zimt bspw.)
Zuerst werden die Zwiebeln geschält und in kleine Würfel geschnitten. Dann solltet ihr schon mal die Himbeeren und Johannisbeeren (von der Rispe getrennt) waschen und verlesen. Die Zwiebeln werden jetzt in etwas Öl leicht angedünstet, dann kommen Himbeeren, Johannisbeeren, Zucker und die Tomaten dazu. Danach schmeckt ihr mit euren gewünschten Gewürzen ab und lasst alles ca. 45 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln, zwischendurch immer mal umrühren. In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal eure Gläser sterilisieren. Dafür einfach eure sauberen Gläser und die passenden Deckel mit kochend heißen Wasser füllen und kurz stehen lassen, ausleeren, verschließen und beiseite stellen. Hat euer Ketchup etwas angezogen (etwas festere Konsistenz bekommen), könnt ihr ihn durch ein feines Sieb passieren. Den Ketchup danach zurück in den Topf geben und noch einmal aufkochen lassen. Stellt jetzt eure Gläser (mit Twist-Of-Deckel bereit) und füllt den heißen Ketchup in die Gläser. Sofort verschließen und auf den Kopf drehen. Die Gläser jetzt auskühlen lassen. Eigentlich sollten sie jetzt ein Vakuum gezogen haben (die Deckelmitte sollte nicht mehr unter Druck nachgeben). Der Ketchup ist jetzt ca.4-6 Monate haltbar, nach dem öffnen ca.6 Wochen im Kühlschrank.

Zusätzlich landete in meinem Paket ein Mix für selbstgekochten Milchreis.

Milchreis-Mix mit Cranberries und Vanille

IMG_5879
Dafür braucht ihr 125 rohen Milchreis, 40g Zucker, 1 Prise Salz, eine Vanilleschote und 25g getrocknete Cranberries.
Mischt den Zucker mit dem Salz, kratzt die Vanilleschote aus und gebt das Mark zum Zucker-Salz-Gemisch. Dies füllt ihr als erstes in ein hübsches Glas mit ca.350ml Inhalt. Ich hab hier eins mit Bügelverschluss genommen. Dann gebt einen Teil des Milchreises (etwa die Hälfte) dazu. Darauf kommt eine Schicht Cranberries und der Rest Milchreis. Jetzt das Glas gut verschließen und mit der Anleitung zur Herstellung versehen. Für die Herstellung benötigt ihr noch 500ml Milch. Darein wird der Milchreis-Mix gerührt. Das ganze muss dann einmal auf höchster Stufe aufkochen und danach ca. 45 Minuten auf niedriger Stufe köcheln, dabei immer wieder durch rühren und aufpassen, dass er nicht anbrennt. Sollte der Reis dann noch immer nicht ganz weich sein, einfach noch ein paar Minuten weiter köcheln lassen. Fertig 🙂

Und zum Schluss gab es noch einen sommerlichen Sirup, welcher entweder mit Wasser oder Prosecco gemischt werden kann oder auch perfekt zu Eis passt.

Melonen-Passionsfrucht-Sirup

IMG_5884
Dafür braucht ihr 500g Melone, 1-2 Passionsfrüchte und 300g Zucker. Zuerst schneidet ihr das Fruchtfleisch der Melone (die Sorte könnt ihr frei wählen, ich hab eine Galia-Melone genommen) in kleine Stücke und wiegt 500g ab. Dann gebt ihr das Fruchtfleisch zusammen mit den Inneren der Passionsfrüchte und dem Zucker in eine Schüssel mit Deckel und mischt das ganze gut durch. Die Schüssel jetzt verschließen und im Kühlschrank einige Stunden, am besten über Nacht ziehen lassen. Als nächstes sollte das Obst viel Wasser gezogen haben. Gebt nun alles in einen Topf und kocht es auf. Danach ca.20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis alles ein weicher Brei ist. Danach passiert den Sirup durch ein feines Sieb und kocht ihn erneut auf. Den heißen Sirup füllt ihr wieder in sterilisierte Gläser oder Flaschen mit Twist-Of-Deckel und wartet bis sie abgekühlt sind und Vakuum gezogen haben. Danach ist der Sirup ungekühlt 6 Monate haltbar. Nach dem öffnen sollte er im Kühlschrank gelagert werden und binnen 3-4 Wochen aufgebraucht werden.

So diese Leckereien waren in meinem Paket, ich hoffe Bina freut sich darüber und ihr schmeckt alles.

Advertisements

3 Antworten to “Post aus meiner Küche: Sommer im Glas”

  1. Bina 5. September 2015 um 16:15 #

    Jaaa habe mich sehr darüber gefreut 😊 Danke nochmal!

    Mein Beitrag kommt erst morgen…

    Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. Sommer im Glas – Post aus meiner Küche | S.N.A.G. - 6. September 2015

    […] Die Rezepte findet ihr auf Valeska’s Blog Sugar Sweet Creative! […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: