Tag Archives: Catrice

Produkttest: Catrice Body Tattoos

4 Jun

Ich fühle mich grad ein wenig in meine Kindheit zurückversetzt. Da ich allerdings grad erst wieder für 15 gehalten wurde, scheint das aber ja doch noch nicht so lange zurück zu liegen. Könnt ihr euch noch an die Klebetattoos aus den Kaugummis erinnern? Als Kinder waren ich und meine Freunde total verrückt danach und haben immer miteinander wettgeifert, wer denn wohl die cooleren Tattoos hatte. Schließlich war man irgendwie schon groß, wenn man ein „Tattoo“ hatte. Natürlich nur stilecht mit Kaugummi – Zigaretten. Das sich natürlich kein Erwachsener ein echtes Tattoo mit einem Motiv aus einem Kaugummi hätte stechen lassen, sei jetzt mal dahingestellt 😂
Vor kurzem (der deutschen Post sei es gedankt, dass das Päckchen knapp 4 Wochen unterwegs war) erreichte mich ein Päckchen von Catrice mit ihren „damals aktuell und limitierten“ Bodytattoos. Entschuldigt, dass ich euch etwas zeige, dass ihr mittlerweile vermutlich so nicht mehr bekommen werdet.

Die Tattoos entsprechen dem aktuellen Trend und sind in silber und gold gehalten. Als Motive hat man feine Ornamente gewählt, die nahezu zu jeder Gelegenheit passen.
image

image

Die Tattoos werden übrigens genauso angebracht, wie die Bildchen von früher.
Man sucht sich sein Wunschmotiv aus, schneidet es grob aus.
Dann entfernt man die durchsichtige Schutzfolie und drückt es an die gewünschte Körperstelle.
Danach befeuchtet ihr die Rückseite und drückt einen feuchten Lappen für ca.30-60 Sekunden dagegen. Solange bis sich die Trägerfolie löst.
Jetzt nur noch an der Luft trocknen lassen.
Das Tattoo doll ein paar Tage halten. Es lässt sich aber auch mit Babyöl oder Ölhaltigem Make-Up – Entferner wieder ablösen.

Hier noch ein kleines Beispiel, allerdings bin ich ,trotz der vielen Sonne, eine ziemliche Blassbacke 😆 Auf gebräunter Haut sieht es sicher noch besser aus.

image

Die Tattoos gab es in allen gängigen Drogeriemärkten (vielleicht habt ihr ja noch Glück) für 4,49€ (zwei Bögen). Neben den hier gezeigten Motiven C01 Oriental Elements, gab es auch noch C02 Ethno Elements und C03 Signs of Simplicity.

Produkttest: Catrice LE „Bold Softness“

5 Mrz

Am Montag hatte ich so einen richtigen (entschuldigt den Ausdruck) Scheißtag. Kennt ihr das, wenn ihr schon morgens mit schlechter Laune aufsteht und dann alles  schief geht? Meine Laune hielt sich angesichts der bevorstehenden 5-Stunden Prüfung sowieso schon in Grenzen, erst recht als ich dann auch noch die Autoscheiben frei kratzen durfte, weil es nachts mal wieder gefroren hatte. Soviel zum Thema Frühlingsanfang 😦. Als ich dann aber auf dem Weg in die Uni auch noch einen Autounfall hatte, war mein Tag dann endgültig gelaufen. Glücklicherweise ist niemanden etwas passiert und sowohl der Schaden an unserem, als auch am anderen Auto hielt sich in Grenzen. Die dann folgende Prüfung lief dafür glaub ich sogar noch überraschenderweise recht gut. Zuhause angekommen heiterte sich meine Stimmung dann aber tatsächlich wieder etwas auf, denn mein Mann drückte mir ein kleines Päckchen in die Hand, mit dem ich absolut nicht gerechnet hatte. Ich darf seit langem mal wieder über ein paar Produkte von Cosnova berichten und zum ersten Mal auch über Catrice Produkte. Catrice gehört ja zu einer meiner Lieblingsmarken, denn die Produkte sind für den doch recht günstigen Preis erstaunlich gut.

image

Ich darf über einige Produkte des neuen Sortiments und der neuen LE „Bold Softness“ berichten.

Duo – Eyeshadow (UVP 3,95€)

Den Eyeshadow gibt es in 3 Farben:

C01 VoluMINTous
C02 Mauve Medley
C03 Soft PINKmentation

Ich habe die Farbe C01 VoluMINTous erhalten und kann direkt vorab sagen, dass mir die Farbe super gefällt. Ein softes Mintgrün und ein leicht holographisches dunkleres Grün. Beide Töne sind perfekt aufeinander abgestimmt und durch kleine Plastikringe in dem Döschen voneinander getrennt.
image

Beide Farben lassen sich gut schminken und verblenden, auch der Fallout hält sich in Grenzen. Allerdings rate ich dringend dazu, eine gute Eyeshadow Base zu verwenden, denn nur so kommen die unterschiedlichen Farben auch wirklich toll zur Geltung. Ohne Base wirkt es doch schon sehr einheitlich und blass. Auch die zwei anderen Farbe werde ich mir bei Gelegenheit nochmal anschauen, denn auch die Farbeb gefallen mir wirklich gut. Der Minzton passt aber bereits perfekt zu meinen grün-grauen Augen.
image

Voluminous Lip Colour (UVP 4,45€)

Erhältlich in:
C01 NeopRED
C02 Bold PINKmentation

Berichten kann ich euch über die Farbe C01 NeopRED.
image

Mein erster Gedanke, als ich den Lippenstift sah, war „Uff, ganz schön dunkel.“ Als ich ihn dann aber aufgetragen hatte, war er längst nicht mehr so dunkel, wie er erst schien.
image

Ich fand auch, dass der Farbton auf den Lippen einen leichten Pink-Stich hatte. Aber keineswegs kindisch oder mädchenhaft. Auch der Auftrag war sehr angenehm, schön cremige Textur, die auch die kleinen Lippenfältchen nicht unangenehm betont. Für mich durchaus ein Lippenstift, der auch für den Alltag geeignet ist. Und er passt perfekt zum hoffentlich bald kommenden Frühling 🙂

Satin Matt Nail Lacquer (UVP 2,95€)

C01 VoluMINTous
C02 Mauve Medley
C03 Soft PINKmentation
C04 Bold PINKmentation

Ein leicht aufzutragender Nagellack mit mattem Finish. Angeblich soll das Finish Neopren darstellen, dass kann ich jetzt nicht bestätigen, aber trotzdem gefällt mir das Finish sehr gut. Dir Haltbarkeit war bei mir mit 2 Tagen eher durchschnittlich (bei mir hält kein Lack wirklich lange).
image
C02 Mauve Medley

image
C04 Bold PINKmentation

Perfume Stick C01 „Walk on Air“ (UVP ?)

Von einem Parfümstift hab ich bisher noch nie gehört, aber zugegeben, die Idee ist klasse. Man kann sein Parfüm immer dabei haben und brauch keine Angst vor Auslaufen oder dem Zerbrechen der Glasflasche haben. Das „Parfüm“ selbst ist klar und eher gelartig. Es riecht frisch und angenehm und auch nicht zu schwer. Leider hält der Duft nicht soo lang, aber das ist ja nicht so schlimm. Schade nur, dass man beim Anspitzen sicher einiges vom Produkt mit verliert, da wäre ein Stift zum rausdrehen sicher schöner. Deshalb würde ich diese Variante bei richtig teuren Parfüms sicher nicht wählen, aber grundsätzlich finde ich den Stift eine wirklich super Idee.
image

Lash Boost Lash Growth Overnight Serum (UVP 4,95€)

Ein transparentes Serum, dass mit einem kleinen Pinsel, wie ein Eyeliner, am Wimpernkranz aufgetragen wird und über Nacht dafür sorgen soll, dass die Wimpern bis zu 18% wachsen sollen. Natürlich nicht in einer einzigen Nacht, aber regelmäßig aufgetragen, soll man nach 4 Wochen erste Veränderungen feststellen können. Bei der Wirksamkeit bin ich ja etwas am zweifeln, aber da ich sowieso schon von Natur aus mit sehr langen und dichten Wimpern gesegnet bin, werde ich das an meine Freundin weitergeben und euch zu gegebener Zeit noch einmal berichten, ob es wirklich etwas gebracht hat.
image

Eyebrow – Stylist 020 Date with Ash-ton & 040 Don’t let me Brow’n (UVP 2,95€ )
image

Über diese beide Stifte hab ich mich besonders gefreut. Ich hab sehr helle Augenbrauen und wollte schon lange einmal Produkte für die Brauen austesten, da ja mittlerweile immer mehr auch der Fokus auf diesen liegt. Viel zu lange hab ich meine vernachlässigt. Aber damit ist jetzt Schluss, Dank dieser beiden tollen Stifte. Beide Farben sind nicht zu krass und passen perfekt zu meiner hellen Haut. Sie lassen sich angenehm auftragen und auch das Anspitzen des Stiftes ist kein Problem. Mit der kleinen Bürste am Ende lassen sich die Brauen in Form kämmen. Den Preis finde ich auch mehr als angemessen für die Menge.
image

Links 040 Don’t let me Brow’n
Rechts 020 Date with Ash-ton

Vielen Dank an Cosnova für die tollen Produkte, welche mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Dies hat meine Meinung aber nicht beeinflusst.

Produkttest: Catrice Absolute Nude / Matt / Rose + Artdeco Eyeshadow Base

23 Jan

Vorab ein riesen Sorry, dafür dass es schon wieder soo lang her ist. DIe Examensvorbereitung ist im vollen Gange und frisst meine ganze Zeit. Aber spätestens ab Ende April bin ich erstmal durch mit meinen Abschlussprüfungen und dann bin ich auch wieder häufiger für euch da und nicht nur so sporadisch wie momentan. Dann gibts bestimmt auch wieder die eine oder andere Leckerei zu bestaunen, momentan backe ich zwar auch hin und wieder nochmal, aber meistens ist so schnell alles weg, dass ich keine Fotos machen kann oder mir fehlt die Zeit, um groß zu fotografieren. Kommen wir jetzt aber mal zu meinem eigentlichen Thema heute. Heute morgen, hatte ich nach zahlreichen ergebnislosen Versuchen endlich Glück und konnte in meinem DM die neue Catrice Absolute Rose und die Absolute Matt Eyeshadow Palette ergattern. Ich hab mich gefreut, wie ein kleines Kind, da es bereits wieder die letzten im Regal waren. Die Absolute Matt Palette ist nicht unbedingt neu, war allerdings bisher nur in der großen Catrice Theke bei Müller erhältlich und da irgendwie immer ausverkauft, wenn ich denn mal bei Müller war. Müller ist bei uns in Bremen auch leider nur zwei Mal vertreten. Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass sich viele darüber freuen, dass die Absolute Matt Palette endlich auch bei DM und so wie es scheint in Zukunft auch bei Rossmann erhältlich sein wird. Aus der Reihe hab ich bisher nur die Absolute Nude Palette gehabt, diese habe ich aber fast täglich benutzt. Von ihr war ich schon sehr begeistert, da die Farben wirklich alltagstauglich sind, wenn auch mit unter sehr glitzerig. Dafür hab ich dann aber ja jetzt die Absolute Matt Palette.

IMG_5637 Hier seht ihr einmal die drei Paletten im Überblick.

Zuerst erzähl ich euch einmal etwas über die Absolute Nude Palette. Mit ihr hab ich ja nun am meisten Erfahrung.

IMG_5638

AbsoluteNude

Wie ihr seht, sind alle Farben recht kräftig und gut pigmentiert, Die obere Hälfte habe ich ohne Base aufgetragen, in der unteren Hälfte habe ich meine Artdeco Eyeshadow Base unter dem Eyeshadow aufgetragen (dazu später noch mehr). Die Farben sind schön natürlich und wirklich alltagstauglich. Mit der Base halten sie den ganzen Tag ohne zu verwischen, aber auch ohne Base überstehen sie locker einen Arbeitstag.

IMG_5641

AbsoluteMatt (wie beim vorherigen Foto: oben ohne Base, unten mit der Artdeco Eyeshadow Base)

Die Absolute Matt Palette ist wie ihr seht vollkommen glitzerfrei (einzelne Schimmerpartikel auf dem Foto sind noch von der Vorgängerpalette) und dadurch auch super fürs Büro geeignet. Die ersten beiden Farben sind soo hell, dass man sie auf meinem Arm leider trotz Base und mehrmaligen Auftrag nicht erkennt. Bei der Matt Palette finde ich schon, dass es sich wirklich lohnt, sie mit einer Eyeshadow Base zu verwenden, da die Farben dann eindeutig schöner rüberkommen (auch für Damen, die es nicht gern so übertrieben mögen). Sie ist nicht ganz so stark pigmentiert, wie die Absolute Nude Palette (zumindest die ersten drei Farben nicht), was ich aber auch nicht so schlimm finde, da ich gerade auf der Arbeit eher dezentere Farbe bevorzuge. Ich bin sowieso eher ein Mensch für dezenteres Make-Up. Die Matt-Palette wird bei mir sicher häufiger Anwendung finden.

IMG_5640

AbsoluteRose(wie vorher auch, oben ohne Base, unten mit Base)

Die Absolute Rose Palette ist ganz neu im Sortiment von Catrice und gerade derzeit noch sehr schwer zu bekommen. Sie besteht aus zwei matten und vier glitzerigen Farben. Alle Farben haben einen leichten rose bis lila Ton. Die Pigmentierung der Palette ist ganz anständig und gefällt mir sehr gut. Sie bringt etwas Farbe ins Spiel, wenn auch nicht so viel Farbe, dass man aussieht wie ein Paradiesvogel. Außerdem entspricht sie dem aktuellen Trend, der zu soften, verspielten Farben hin geht. Besonders der letzte Farbton (das dunkle, leicht glitzernde Lila) gefällt mir sehr gut. Mit der Farbe kann man das Tagesmake-Up leicht in ein taugliches Abendmake-Up verwandeln. Dies zeugt noch einmal mehr für die perfekte Abstimmung der Farben aufeinander.

Alle Paletten gibt es bei DM, Müller und in naher Zukunft auch bei Rossmann für 4,95€. Außerdem gibt es noch die Absolute Bright Palette, diese spricht mir aber leider von der Farbwahl nicht ganz so zu, aber wer gern pastellige Farben mag, sollte sich diese auch einmal näher anschauen.

IMG_5642

Für die Fotos hab ich meine Artdeco Eyeshadow Base verwendet. Sie benutze ich eigentlich auch täglich. Dadurch lässt sich jeder Lidschatten schön intensivieren. Außerdem verhindert die Base das Absetzen des Lidschattens in der Lidfalte. Die Artdeco Eyeshadow Base ist sicher nicht unbedingt günstig mit 6,95€, allerdings hab ich mir einige andere angeschaut und auch viel gutes über diese gelesen. Und im Vergleich mit etlichen anderen günstigeren, ist dieses einfach wirklich die beste Base. Zudem braucht man wirklich sehr wenig, so dass sie sehr lange hält. Ich hatte sogar Glück und konnte eine Aktionspackung bei Douglas ergattern, in der es noch einen Artdeco Lidschatten zur Base dazugab. Da war der Preis dann echt in Ordnung. Außerdem riecht die Base wirklich sehr angenehm und sorgt dafür, dass der Lidschatten wirklich den ganzen Tag übersteht. Ich kann sie wirklich jedem nur empfehlen. In dem Fall lohnt es sich ein paar Euro mehr zu invenstieren.

IMG_5643

Auf hoffentlich ganz bald 🙂

Produkttest: Catrice LE „Feathered Fall“

4 Okt

Soo, lang hat’s gedauert. Leider hatte ich den letzten halben Monat kein Internet mehr, da mein Telefonanbieter irgendwie das Wort Kündigungsfrist falsch verstanden hat. Deshalb kommt meine Review zur gehypten LE „Feathered Fall“ von Catrice leider etwas spät. In den meisten Geschäften ist sie leider bereits ausverkauft und ihr habt sicher auch schon viel auf anderen Seiten gelesen, nichtsdestotrotz muss ich natürlich auch noch meinen Senf dazugeben, immerhin hatte ich schon im Voraus berichtet und mich wahnsinnig auf die LE gefreut. Meine Freude hat auch nicht nachgelassen, als ich endlich einen fast vollen Aufsteller im Handel fand. Da musste dann auch so einiges mit, trotz des recht hohen Preises, zumindest für Catrice Verhältnisse.

Und so landeten zwei der drei Nagellack(der dritte in dieser Review stammt von meiner Freundin, die ihre Hand und ihren Lack freundlicherweise für Fotos zur Verfügung gestellt hat) und drei der vier Lidschatten und auch der Eyeliner in meinem Einkaufskorb. Alles zusammen wahrscheinlich so teuer, wie mein gesamtes Einkaufsbudget für Make-Up in den vergangenen 2 Jahren. Ich besitze echt wenig Make-Up, wie ich jetzt festgestellt habe, ich schminke mich auch allgemein sehr wenig, aber mit diesem Make-Up macht es echt Spaß sich mal ausgiebig zu schminken, so viel sei schonmal verraten.

Hier erstmal Fotos der drei Luxury Lacquers.

IMG_5510-001

Dazu dann auch die Tragefotos:

01 – Peacocktail

IMG_5504-001

Ein sehr dunkler, fast schwarzer Nagellack mit silbrig-grünem Schimmer. Ein total toller und sehr edler Lack. Gefällt mir wirklich gut. Die Haltbarkeit ist, wie bei den zwei anderen Lacken auch, eher mittelmäßig. Nach 2 -3 Tagen ist die Tipwear so stark, dass sich durchaus empfiehlt ihn dann neu zu lackieren. Für einen Lack der Preisklasse (Stück 3,45€) aber in Ordnung.

02 – Plum Plumes

IMG_5519-001

Der Lack hinter dem ich am meisten her war und der auch am schwersten zu bekommen war. Ein metallisches rot-braun, dass mitunter sogar lila schimmert. Wirklich ein wundervoller Farbton, der zu fast allem passt und auch perfekt zu den aktuellen Herbstlooks passt.

03 – Skie’s Force

IMG_5515-001

Ein sehr kräftiges grün, welches teils silber, teils blau schimmert. Leider lässt sich der Farbeffekt sehr schwer mit der Kamera einfangen, aber die Effekte sind bei allen Lacken wirklich toll.

Kommen wir jetzt zum Augen Make-Up

IMG_5529-001

Hier landeten die drei Lidschatten (v.l.n.r.) C01 – Peacocktail, C02 – Plum Plumes und C03 – Ostrich’s Frock, sowie der Eyeliner in der Farbe Peacocktail in meinem Körbchen. Alle Lidschatten sind butterweich und schön stark pigmentiert. Sie glitzern wirklich wunderschön, besonders C01 und C02, denn diese sind holographisch, ebenso wie der Eyeliner. Sie lassen sich alle gut auftragen und schminken, allerdings sei empfohlen, die Augen zuerst zu schminken und erst dann den Rest des Gesichts, denn der Fall-Out bei allen drei Lidschatten ist sehr stark, wie ihr auf dem nächsten Bild noch sehen könnt. Der Eyeliner changiert von grün zu blau/lila. Ohne einen schwarzen Eyeliner drunter sieht er eher bräunlich aus, sieht aber auch sehr schön aus. Der Pinsel des Eyeliners ist sehr dünn, damit lässt sich der Lidstrich sehr gut ziehen.

IMG_5534-001

Hier sehr ihr auch den Fall-Out sehr gut. Ganz rechts seht ihr den Eyeliner, danach den C02 Plum Plumes, danach C01 Peacocktail und C03 Ostrich’s Frock. Alles drei wirklich sehr tolle Lidschatten.

Und was sagt ihr? Seid ihr auch so begeistert? Hattet ihr Glück und konntet Produkte ergattern?

 

Ich freu mich auf eure Meinungen.