Tag Archives: drogeriemarkt

Produkttest: Eos Visibly Soft Coconut Milk & Vanilla Mint

11 Nov

Sie sind absolut Trend.
Mittlerweile gibt es kaum eine Freundin, die noch nicht von ihnen gehört hat und nahezu jede Zweite hat mindestens eine der kleinen süßen Kugeln zuhause.
Und dennoch bin ich bisher immer ohne ausgekommen, nicht zuletzt abgeschreckt vom doch recht hohen Preis.
Die Rede ist von den kleinen Eos Lipbalm Kugeln.

image

Gesehen hat sie sicher jeder schon einmal, denn mittlerweile bekommt man sie sowohl in allen gängigen Drogerien, als auch vielen Parfümerien.

Sie stammen, wie so viele Trendprodukte aus den USA, und zeichnen sich dadurch aus, dass sie zu 99% natürlich und frei von Mineralölen, Paraben und Gluten sind.

Die neue Serie „Visibly Soft“ zeichnet sich zudem zusätzlich dadurch aus, dass sie die antioxidativen Vitamine C&E, natürliche Öle wie Shea Butter enthalten, sowie eine in den Trendfarben 2016 gehaltene besonders anschmiegsame Softtouch-Verpackung.

Ich bekam von Rossmann zwei der drei neuen Sorten (es gibt außerdem auch noch Blackberry Nectar) zum testen erhalten und mir nun so einmal mein eigenes Bild gemacht.

image

Eos Visibly Soft – Vanilla Mint

Mint Lippenpflege find ich ja grundsätzlich schon toll, ich finde immer, dass die enthaltene Minze für eine leichte Frische auf den Lippen sorgt. In diesem Fall hatte meine Freundin mich schon vor dem ersten Test darauf hingewiesen, dass Vanilla Mint wie die weißen TicTac riechen und schmecken würde und dies kann ich auch absolut bestätigen. Also geruchs- und geschmackstechnisch schon einmal gut getroffen. Allerdings fehlt mir ein bisschen das oben angesprochene Frischegefühl. Auch fühlen sich meine Lippen zwar sehr gepflegt an, allerdings zieht der Lipbalm recht schlecht ein. Etwas das mich persönlich stört, denn ich hab die ganze Zeit das Gefühl, dass etwas mit meinen Lippen nicht stimmt (ich trag auch nicht so häufig Lippenstift). Hübsch anzusehen ist die süße Kugel aber allemal. Und wen das Gefühl nicht stört, der bekommt wirklich eine gute Pflegeleistung geboten.

image

Eos Visibly Soft Coconut Milk

Der Coconut Milk riecht und schmeckt im ersten Moment wirklich stark nach Kokosnuss, allerdings kommt im Nachhinein eine leichte Note von Banane durch (zumindest meine persönliche Empfindung) was ich als Banane-Hasserin leider absolut nicht mag. Auch wie Vanilla Mint zieht Coconut Milk recht schlecht ein, was zusammen mit dem Bananen-Duft leider absolut nicht geht.

Ich persönlich bin von den neuen EOS Lipbalm Kugeln leider absolut nicht überzeugt, was natürlich größtenteils nur an meinem eigenen Empfindungen liegt. Alle anderen können die neuen Sorten für 5,99€ pro Stück bei Rossmann erwerben und sich selbst überzeugen.

Die Produkte wurden mir kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Produkttest: Essie Gel Couture

10 Sep

Ich hatte neulich mal wieder eine Paketbenachrichtigung in meinem Postkasten. Ich war etwas verwundert, denn ich hatte gar nichts bestellt.
Als ich das Paket dann gestern abgeholt habe, hab ich vor Freude dann tatsächlich ein paar kleine Kreischer losgelassen. Mein Mann war schon ganz verwundert, denn so etwas kennt er eigentlich nicht von mir. In dem Paket war folgende kleine Box:

image

Ich denke da ist es verständlich, dass ich ein wenig vor Freude gekreischt habe. Welche Frau bekommt nicht gern Essie Nagellacke geschenkt ?!? 😉

In der Box selbst waren dann drei der neuen Nagellacke aus der Essie Gel Couture Kollektion, sowie der passende Top Coat. Leider kein weiteres Schreiben oder eine Anleitung. Ich kann also nichtmal meinem edlen Spender danken, denn ich weiß leider wirklich nicht, wie ich zu dieser Ehre komme.

image

image

Alle drei Farben haben erstmal genau meinen Geschmack getroffen. Es gibt aber noch insgesamt 25 weitere Farben in der Kollektion.

Ich hab abends dann natürlich gleich die Zeit genutzt und meine Nägel wieder hübsch lackiert. Allerdings musste ich erstmal ein bisschen googlen, um herauszufinden wie viele Schichten empfohlen werden und wie lange zwischen den einzelnen Schichten gewartet werden soll.
Dabei hab ich dann auch einige Erfahrungsberichte gelesen und direkt gelesen, dass es empfohlen wird den Farblack in ein oder zwei (für leuchtendere Farben) zu lackieren und das dieser Lack unbedingt komplett durch getrocknet sein soll, bevor man den Top Coat dünn aufträgt. Laut Essie soll man den Farblack ruhig 5-10 Minuten trocknen lassen.
Leider hab ich auch dabei gelesen, dass viele die Haltbarkeit des Gel Couture bemängeln und sehr schnell die typische Tipwear haben.

Das sollte mich aber nicht entmutigen und ich hab dann erstmal meine Nägel gereinigt und dann die erste Schicht Farblack aufgetragen. Dabei hab ich dann auch direkt festgestellt, dass „Rock the Runaway“ extrem gut deckt und bereits eine Schicht ausreichend ist. „Fairy Tailor“ leider nicht, allerdings deckt dieser auch nicht nach der zweiten dünnen Schicht richtig, was jedoch nicht so schlimm ist, da die Farbe trotzdem recht hübsch ist und die Nägel gepflegt aussehen lässt.

image

image

image

Ich hab natürlich gedacht, ich gehe auf Nummer sicher und hab die Farbschicht, dann knapp 35 Minuten trocknen lassen. Ich hatte danach das Gefühl, dass sie etwas stumpf geworden ist, aber trotzdem gut getrocknet.
Anschließend hab ich dann den Top Coat dünn aufgetragen und erneut ca. 20 Minuten trocknen lassen, bevor ich das erste Mal getestet habe. Danach war auch alles gut getrocknet.
Ich hatte heute morgen auch keine Abdrücke vom Kissen auf den Nägeln. Das hab ich sonst gerne mal, wenn ich mir die Nägel abends lackiere.

Auch heute Morgen auf der Arbeit war ich noch voll zufrieden, keine Tipwear, schöner Glanz und eine deutlich bessere Haltbarkeit, als normale Lacke.
Gerade, wenn ich mit den Nägeln gegen das Bücherregal stoße, splittert Lack bei mir normalerweise sofort, aber auch das war heute kein Problem.

image

Ich dachte schon, ich hätte meinen Traumlack gefunden und hab schon überlegt, welche Farbe ich mir als nächstes heute hole.
Tja, und dann kam der Haushalt und das Mittagessen.

image

Das waren dann traurigerweise meine Nägel, nachdem ich das Mittagessen gekocht habe und anschließend den Abwasch gemacht habe.

Zum Teil war der Lack abgeplatzt, an anderen Nägeln konnte ich ihn richtig, fast in einem Stück, abziehen.

Schade, so tolle Farben und so ein guter Anfang, aber das darf leider mit keinem Lack passieren.

Für alle, die ihn gern selbst testen möchten, gibt es ihn für je 11,95€ + 11,95€ (Top Coat) bei Müller, dm Drogeriemarkt oder Rossmann. Ich werd leider weiter suchen müssen.

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos (leider weiß ich nicht von wem) zur Verfügung gestellt.

Produkttest: Lenor Unstoppables Wäscheparfüm

19 Mai

Ich muss ja gestehen, dass ich auf gut duftende Wäsche stehe und mich auch in mancher Hinsicht auch durch die Werbung beeinflussen lasse. Deshalb war ich wohl auch eine der ersten, die im Drogeriemarkt vor den neuen Unstoppables von Lenor stand. Der Preis von 6,95€ hat dann aber selbst mich erstmal abgeschreckt. Umso erfreuter war ich, als ich über for-me doch noch eine der drei erhältlichen Varianten testen durfte.

image

Ich bekam die Sorte „fresh“. Die Unstoppables sind kleine Kügelchen, die einen konzentrierten Duft enthalten. Sie werden beim Waschen direkt in die Trommel gegeben (Vorsicht, dass sich die Trommel beim Beladen nicht dreht, sonst landet vieles daneben)

image

.

Zusätzlich kann man auch noch seinen normalen Weichspüler dazugeben. Das hab ich aber erstmal nicht getan, um den Duft allein zu testen. Die Kugeln riechen beim öffnen schon sehr stark und auch die Wäsche riecht nach dem Waschen sehr stark danach. Ich Konnte sogar den muffigen Geruch aus einigen Handtüchern (kennt ihr sicher, wenn sie zu lange in der Sporttasche lagen) entfernen/überdecken. Der Duft soll bis zu 12 Wochen anhalten. Er hält tatsächlich länger, als normaler Weichspüler (meine Bettwäsche roch auch nach 7 Tagen Nutzung noch leicht danach), allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich 12 Wochen hält.

image

Die normale Empfehlung beträgt 18g pro Waschladung, man kann aber auch problemlos bis zu 3 Dosierkappen nutzen. Dann ist die Flasche natürlich nach wenigen Malen leer. Ein weiteres Problem ist, dass zu große Mengen schädlich für Wasser Organismen sein können, deshalb sollte man es wenn auch nur sparsam einsetzen.
Ich muss sagen, ich mag den Duft. Ich mag es aber auch halt allgemein sehr gern, wenn die Wäsche duftet.  Meiner Oma bspw. ist der Duft schon zu aufdringlich, auch bei noch geringerer Menge, als eine Dosierkappe. Doch auch, wenn ich den Duft mag, werd ich Lenor Unstoppables wohl nicht erneut kaufen. Es ist mir schlicht und einfach zu teuer. Und auch wenn Parfüm ja immer teurer ist, hab ich bis heute keine anständige Begründung für den Preis von 6,75€ gefunden.

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Produkttest: Trend it up LE „Individual Beauty“

15 Mai

Ich habe gewonnen. Es hieß im Gewinnspiel „ein Paket mit der kompletten LE Individual Beauty der Marke Trend it up“. Was mich dann aber tatsächlich erreichte, sprengte alle meine Vorstellungen. Ich hatte tatsächlich ein komplettes Display gewonnen 😱

IMG_6317-1

Die LE besteht aus insgesamt 5 Nagellacken und aus 5 farblich dazu passend abgestimmten Nagel Linern. Quasi ein Lack mit einem deutlich feineren Pinsel, um auch feinere Muster zu zeichnen.

image

Die normalen Nagellacke haben alle einen schmalen Pinsel, der sich aber dennoch gut lackieren lässt. Ich bevorzuge eigentlich eher breitere Pinsel, aber diese sind auch wirklich gut.

image

Im Gegensatz dazu die Pinsel der “ Liner“. Allerdings ist der Lack der Liner recht flüssig, weshalb man ihn gut abstreifen muss, sonst gibt es dicke Tropfen. Ich kann damit jedoch leider nicht ganz so filigran zeichnen, aber für ein paar hübsche Punkte oder Linien reicht es dann doch. 😂
Folgend zeige ich euch die Lacke selbst und den dazu farblich passend empfohlenen Liner. Natürlich könnt ihr die Farben auch nach Lust und Laune kombinieren.

image

Wie bei Trend it up üblich, gibt es keine Namen sondern nur Nummern.
Nagellack:010 Nail Paint: 011

image

Nail Paint: 021 Nagellack: 020

image

Nail Paint: 031 Nagellack: 030

image

Nail Paint: 041 Nagellack: 040

IMG_6381-1

Nail Paint: 051  Nagellack:050

image

Auf dem Bild hab ich alle Lacke in nur einer Schicht lackiert, die Deckkraft ist wirklich außerordentlich gut.
Über die Haltbarkeit kann ich leider noch nichts näheres sagen. Aber das ist bei einem Preis von 2,45€ pro Lack und pro  Liner für mich auch nicht so wichtig.

Produkttest: Dove Derma Spa Bodylotion

24 Sep

Vor einiger Zeit erreichte mich noch ein Päckchen von DM und zwar mit der neuen Bodylotion Derma Spa von Dove.

IMG_6027

„Verwöhnend. Straffend. Strahlend: Tauche ein in ein neues Spa Erlebnis für deine Haut mit der dermatologischen Pflegeinnovation von Dove. Die wunderbar reichhaltigen Formeln mit Cell-Moisturisers™ aktivieren nachhaltig die hauteigene Feuchtigkeitsversorgung und lassen die Haut strahlen, wie nach einer Behandlung im Spa. Ein wunderbares Verwöhnerlebnis. Erhältlich in einer luxuriösen Kollektion aus geschmeidig zarten Cremes, samtigen Body Lotions und seidigen Körperölen. „

Die Bodylotion enthält Omega-Öl für samtweiche und ausgeglichene Haut.

Ich hab sie jetzt auch einige Zeit getestet und bin sehr zufrieden.

Die Lotion hat eine angenehme Konsistenz und zieht sehr schnell ein.

Dove Creme

Auch der Duft ist sehr angenehm und meine Haut fühlt sich hinterher samtweich an. In der neuen Reihe gibt es auch noch Körperöl, Bodyöl und eine Handcreme.

Die Produkte sind erhältlich bei Müller, Rossmann und DM auf jeden Fall.

Mir wurde dieses Produkt freundlicherweise von DM zur Verfügung gestellt.

Produkttest: Maybelline Master Sculpt Contouring Palette & Alverde MixXMatch Pigmente

24 Sep

Da bin ich wieder 🙂 Nach langer Abstinenz bring ich heute aber gleich zwei Produkttest mit und hab außerdem noch tolle Neuigkeiten. Nun kann ich euch nämlich erzählen, warum es die letzten Wochen hier so still war.

IMG_6025

Ich habe letzte Woche geheiratet 🙂 Da ich sehr viel selbst gemacht habe, ist es hier leider sehr ruhig gewesen. Aber wir hatten einen wunderschönen Tag, von dem ich durchaus behaupten kann, dass es der bisher schönste Tag meines Lebens war.

Master Sculpt

Der erste Produkttest, den ich heute dabei habe, ist die Master Sculpt Contouring Palette von Maybelline, die mir freundlicherweise von DM zur Verfügung gestellt wurde. Über diesen Produkttest hab ich mich besonders gefreut, da ich schon sehr lange um diese Palette umzu geschlichen bin, mich aber nie getraut habe sie zu kaufen. Meine Palette kam in einer richtig tollen Box, welche zeitgleich auch noch einige Beispiele beinhaltete, wie man am besten bei den unterschiedlichen Gesichtsformen konturiert.

IMG_6014

Das musste ich heute natürlich gleich ausprobieren. Außerdem war das die Gelegenheit euch heute auch nochmal von den neuen Mix&Match-Farbpigmenten von alverde zu berichten, die es seit kurzem in hell und dunkel für 2,95€ bei DM gibt.

IMG_6019

Die Pigmente eignen sich perfekt um Make-Up aufzuhellen oder entsprechend abzutönen. Außerdem lässt sich mit ihnen auch die Lieblingscreme in eine leicht getönte Foundation verwandeln. Ich hab euch jetzt gleich mal zwei Fotos gemacht, links einmal meine MaxFactor Foundation ohne die Pigmente und rechts einmal die Pigmente pur und die bereits aufgehellte Foundation.

Make Up pur Make Up gemischt

Für mich sind die hellen Pigmente perfekt, da ich eine sehr helle Haut habe und es mir wirklich schwer fällt, eine passende Foundation zu finden, bei der ich immer noch natürlich aussehe. Mit den Pigmenten lässt sich endlich der perfekte Farbton mischen. Da die Pigmente selbst eine cremige Konsistenz haben, verändern sie auch nicht die Konsistenz von Creme oder Foudation.

Komplett ungeschminkt So sehe ich komplett ungeschhminkt derzeit aus (blöder Stresspickel *grmlz*)

Nur FoundationHier habe ich bereits die Foundation benutzt, wie ihr seht habe ich noch immer einen natürlichen Farbton und sehe nicht übertrieben geschminkt aus.

Diese Grundlage habe ich jetzt genutzt, um das Konturieren auszuprobieren.

Die Palette liefert einen Highlighter und ein dunkles Contouring-Puder. Außerdem enthält die fest verschlossene Box noch einen kleinen Spiegel und Pinsel, dass man auch schnell unterwegs nochmal nachpudern kann. Der Pinsel ist mir persönlich allerdings etwas zu breit, weshalb ich da lieber zu meinem eigenen greife.

IMG_6057 IMG_6059

Das Puder ist nicht so intensiv, was aber auch gut ist, so ist es nicht so schlimm, wenn man mal etwas mehr nimmt und sieht nicht gleich verpfuscht aus. Für mich als Conturing-Neuling also wirklich perfekt. Ich hab mich jetzt mal an das Beispiel in er Box gehalten, aber man findet auch sehr viele Contouring-Beispiele im Internet.

Make Up mit Master Sculpt Also ich bin zufrieden und denke ich kann mich so sehen lassen. Mal schauen, was mein frischgebackener Ehemann gleich sagt 🙂

Die Master Sculpt Contouring Palette wurde mir freundlicherweise von DM zur Verfügung gestellt.

Produkttest: BeautySweeties Fruchtgummi

1 Jul

Schönen guten Abend alle zusammen. Ich hab euch zu so später Stunde noch einen sehr, im wahrsten Sinne des Wortes, süßen Produkktest mitgebracht, denn für DM durfte ich die neuen Gummibärchen der Firma BeautySweeties testen. Viele denken sicher Gummibärchen sind Gummibärchen, aber dem ist besonders in diesem Fall wirklich nicht so.

image

Diese Gummibärchen bestehen aus 20% Fruchtsaft und 6% Prozent Fruchtstückchen, die auch wirklich sichtbar sind, was sie schon auf jeden Fall von den Saft-Variante des führenden Gummibärchen-Herstellers unterscheidet. Das wirklich besondere sind aber die zugesetzten Bestandteile Coenzym Q10, Aloe Vera und Kollagen. Leider nur in einem verschwindend geringen Anteil. Geschmacklich lässt sich dies auch nicht feststellen, wüsste jetzt auch aber nicht, wie diese Dinge schmecken sollten. Der Clou dieser Bestandteile soll jedoch sein, dass man sozusagen beim naschen seinem Körper was Gutes tut. Klingt echt super, ich kann diesbezüglich jedoch wirklich keinen Unterschied feststellen.

image

Wie ihr oben sehen könnt enthalten die Bärchen erfreulicherweise auch kein Gluten, kein Fett, keine künstlichen Aromen, keine Konservierungsstoffe und auch keine künstlichen Farbstoffe. Allerdings sind die Bärchen nicht vegan und somit nicht für alle geeignet.

Eine Tüte enthält 125g Gummibärchen in den Sorten Himbeere, Erdbeere, Zitrone,  Orange, Pfirsich und Birne. Geschmacklich sind die Gummibärchen wirklich sehr Lecker, schön fruchtig, nicht zu übertrieben süß und angenehm weich. Außerdem schmecken sie wirklich kein bisschen künstlich. Allerdings sind die Gummibärchen mit 2,49€ nicht wirklich billig und so sicher nichts für den täglichen Genuß.