Tag Archives: Essie

Produkttest: Essie Gel Couture

10 Sep

Ich hatte neulich mal wieder eine Paketbenachrichtigung in meinem Postkasten. Ich war etwas verwundert, denn ich hatte gar nichts bestellt.
Als ich das Paket dann gestern abgeholt habe, hab ich vor Freude dann tatsächlich ein paar kleine Kreischer losgelassen. Mein Mann war schon ganz verwundert, denn so etwas kennt er eigentlich nicht von mir. In dem Paket war folgende kleine Box:

image

Ich denke da ist es verständlich, dass ich ein wenig vor Freude gekreischt habe. Welche Frau bekommt nicht gern Essie Nagellacke geschenkt ?!? 😉

In der Box selbst waren dann drei der neuen Nagellacke aus der Essie Gel Couture Kollektion, sowie der passende Top Coat. Leider kein weiteres Schreiben oder eine Anleitung. Ich kann also nichtmal meinem edlen Spender danken, denn ich weiß leider wirklich nicht, wie ich zu dieser Ehre komme.

image

image

Alle drei Farben haben erstmal genau meinen Geschmack getroffen. Es gibt aber noch insgesamt 25 weitere Farben in der Kollektion.

Ich hab abends dann natürlich gleich die Zeit genutzt und meine Nägel wieder hübsch lackiert. Allerdings musste ich erstmal ein bisschen googlen, um herauszufinden wie viele Schichten empfohlen werden und wie lange zwischen den einzelnen Schichten gewartet werden soll.
Dabei hab ich dann auch einige Erfahrungsberichte gelesen und direkt gelesen, dass es empfohlen wird den Farblack in ein oder zwei (für leuchtendere Farben) zu lackieren und das dieser Lack unbedingt komplett durch getrocknet sein soll, bevor man den Top Coat dünn aufträgt. Laut Essie soll man den Farblack ruhig 5-10 Minuten trocknen lassen.
Leider hab ich auch dabei gelesen, dass viele die Haltbarkeit des Gel Couture bemängeln und sehr schnell die typische Tipwear haben.

Das sollte mich aber nicht entmutigen und ich hab dann erstmal meine Nägel gereinigt und dann die erste Schicht Farblack aufgetragen. Dabei hab ich dann auch direkt festgestellt, dass „Rock the Runaway“ extrem gut deckt und bereits eine Schicht ausreichend ist. „Fairy Tailor“ leider nicht, allerdings deckt dieser auch nicht nach der zweiten dünnen Schicht richtig, was jedoch nicht so schlimm ist, da die Farbe trotzdem recht hübsch ist und die Nägel gepflegt aussehen lässt.

image

image

image

Ich hab natürlich gedacht, ich gehe auf Nummer sicher und hab die Farbschicht, dann knapp 35 Minuten trocknen lassen. Ich hatte danach das Gefühl, dass sie etwas stumpf geworden ist, aber trotzdem gut getrocknet.
Anschließend hab ich dann den Top Coat dünn aufgetragen und erneut ca. 20 Minuten trocknen lassen, bevor ich das erste Mal getestet habe. Danach war auch alles gut getrocknet.
Ich hatte heute morgen auch keine Abdrücke vom Kissen auf den Nägeln. Das hab ich sonst gerne mal, wenn ich mir die Nägel abends lackiere.

Auch heute Morgen auf der Arbeit war ich noch voll zufrieden, keine Tipwear, schöner Glanz und eine deutlich bessere Haltbarkeit, als normale Lacke.
Gerade, wenn ich mit den Nägeln gegen das Bücherregal stoße, splittert Lack bei mir normalerweise sofort, aber auch das war heute kein Problem.

image

Ich dachte schon, ich hätte meinen Traumlack gefunden und hab schon überlegt, welche Farbe ich mir als nächstes heute hole.
Tja, und dann kam der Haushalt und das Mittagessen.

image

Das waren dann traurigerweise meine Nägel, nachdem ich das Mittagessen gekocht habe und anschließend den Abwasch gemacht habe.

Zum Teil war der Lack abgeplatzt, an anderen Nägeln konnte ich ihn richtig, fast in einem Stück, abziehen.

Schade, so tolle Farben und so ein guter Anfang, aber das darf leider mit keinem Lack passieren.

Für alle, die ihn gern selbst testen möchten, gibt es ihn für je 11,95€ + 11,95€ (Top Coat) bei Müller, dm Drogeriemarkt oder Rossmann. Ich werd leider weiter suchen müssen.

Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos (leider weiß ich nicht von wem) zur Verfügung gestellt.

Advertisements